Logo Aktion für das Leben e.V.
 

Die AKTION FÜR DAS LEBEN ist ein gemeinnütziger Verein, der überkonfessionell und überparteilich arbeitet. 1973 wurde er mit dem Ziel gegründet, das ungeborene Kind zu schützen, wo immer es bedroht ist.

Unser Leitbild

Seit 1973 engagiert sich die AKTION FÜR DAS LEBEN für ungeborene Kinder sowie für Familien mit Kindern im Alter bis zu drei Jahre. Die AKTION FÜR DAS LEBEN

  • sammelt Spenden.
  • gibt die Spendengelder in Zusammenarbeit mit Fachberatungsstellen an Mütter und Kinder weiter und hilft damit, die Not zu lindern.
  • informiert ihre Spender regelmäßig über die tatsächlich geleisteten Hilfen: Die AKTION FÜR DAS LEBEN setzt nachweislich mehr als 90 Prozent der gesammelten Mittel in der direkten Hilfe für Mütter und ihre Kinder ein.
  • will das Bewusstsein für die Schutzbedürftigkeit des menschlichen Lebens wecken und wach halten.

Die AKTION FÜR DAS LEBEN wurde maßgeblich vom Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising sowie vom Landeskomitee der Katholiken in Bayern mitbegründet und wird von ihnen seither unterstützt. Sie hält an dieser Vernetzung mit Engagierten im katholischen Laienapostolat aller Ebenen und in den großen kirchlichen Verbänden in Bayern fest. Der Caritasverband, der Sozialdienst katholischer Frauen, der Katholische Deutsche Frauenbund und das Kolpingwerk zählen neben anderen zu ihren aktiven Unterstützern.

Zugleich hat die AKTION FÜR DAS LEBEN von Anfang an die Organisationsform eines weltanschaulich neutralen, eingetragenen Vereins gewählt. Damit will sie ihre Offenheit gegenüber allen signalisieren, die im Sinne der AKTION FÜR DAS LEBEN handeln wollen.

Die AKTION FÜR DAS LEBEN will mit ihrer Arbeit in dieser Gesellschaft eine Kultur für das Leben fördern. Sie ist nicht nur grundsätzlich davon überzeugt, dass jedes Kind ein Recht auf Leben hat, sie will auch deutlich machen, dass das Leben jedes Kindes von einzigartigem Wert ist, der größten Einsatz lohnt. Es reicht nicht, zu fordern, dass wieder mehr Kinder geboren werden. Dafür muss man etwas tun. Erst recht in Fällen, in denen familiäre, wirtschaftliche oder soziale Umstände eine werdende Mutter vor die Entscheidung über Leben und Tod stellen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, das ganze Leitbild zu lesen.

Hier können Sie die Satzung der AKTION FÜR DAS LEBEN lesen.